DIE ATEMMECHANIK UND DIE LEHRE DER ATMUNG

la mecánica respriatoria y la

Es gibt eine große Vielfalt von Bereichen und Berufen, welche die Atmung als ein fundamentales Werkzeug in ihrer Arbeit verwenden. Doch die Forschungsarbeit über die Atmung hat sich in den letzten fünf Jahrzehnten im Westen mehr auf Lungenkrankheiten und den Atmungsapparat zentriert als auf die Mechanik der Atmung oder die Interaktionen zwischen den psychologischen und physiologischen Aspekten der Atmungsmechanik, oder auf das Spirituelle.

Schon seit tausenden von Jahren war die Wissenschaft der Atmung im Osten ein

Thema, das erforscht und praktiziert wurde. Diese Forschung hat sich in den letzten Jahrzehnten im Bereich der Psychotherapie, der psychospirituellen Entwicklung und der Atmungsmechanik vertieft.

Die Bereiche, in denen die Atmung als fundamentales Instrument betrachtet wird, sind multipel und vielfältig in ihren Objektiven: Diagnostik und Behandlung, physische, emotionale, psychologische und spirituelle Gesundheit; verschiedene Gebiete, welche die Atmung zur Therapie mit diversen Anwendungsformen nutzen, gar um einen kathartischen Zustand in der Psychotherapie zu erreichen, oder auch um zu psychophysischer Entspannung oder erweiterten Bewusstseinszustände zu gelangen.

Die Berufszweige, welche die Atmung als Hauptinstrument ihrer Arbeit sehen, sprechen normalerweise von Heilung physischer, emotionaler psychologischer oder spiritueller Natur, doch nur wenige analysieren genügend den Kern der Atmungsmechanik, das heißt wie sich der Körper ausdehnt und zusammenzieht, besonders der Rumpf mit seinen drei Ringen: lumboabdominal, diafragmatisch und kostoklavikular, während der Ein- und Ausatmung.

Es gibt nur wenige Spezialisierte, welche die Atmung in ihrem Beruf als fundamentales Mittel einsetzen und auch mit der Atemmechanik arbeiten, und noch weniger sind die, welche die Psychodiagnostik in ihr Forschungsfeld einbeziehen.

Was bedeutet es, richtig zu atmen? Auf natürliche Weise zu atmen, so wie die Mechanik der Atmungsfunktion entworfen ist, frei von psychosomatischen Störungen; so ist die Atmung vollständig, wenn die drei Ringe des Rumpfes sich unisono ausdehnen, ohne sich zu heben. Das erreicht man, wenn man den Rumpf entspannt hält und bei der Einatmung den Atem zur lumbalen Zone lenkt. So ist die Atmung nicht oberflächlich, sondern tief, langanhaltend, rhythmisch, bequem und genussvoll. Natürlich muss man auch an den Ring des

Halses/Nackens denken, und an die bukkalen und okularen Ringe, frei von Einschränkungen,

damit eine natürliche und richtige Atmung zustande kommen kann. Wir sprechen im Wesentlichen von der expansiven oder kontraktilen – oder implosiven- Bewegung der

Atmungspumpe und nicht darüber, ob man über die Nase oder den Mund atmen sollte, die Zeitintervalle des Atmungsprozesses zählen sollte, etc., da diese Prozesse, obwohl sie wichtig sind, nicht zum Wesentlichen der Atmung gehören; es ist essentiell, dass sich die Lungen in allen Bereichen ihrer Lappen füllen, und das wird erreicht durch ein genügendes Senken des Zwerchfells, besonders in seiner hinteren Zone, und einen entspannten Brustkorb, damit dieser sich auch ausdehnen kann durch die Aktion des Druckleerens, die verursacht wird durch das Senken des Zwerchfells, und durch die Aktion der für die Atmung zuständigen Muskeln.

Es gibt viele Techniken in den verschiedenen östlichen und westlichen Traditionen, aber das essentielle, grundlegende, wesentliche ist, dass die Atemtechniken mit einer richtigen und natürlichen Atemmechanik arbeiten.

Nicht alle machen dasselbe, aber generell beziehen sie sich nicht, wenn sie über das Erlernen des Atmens sprechen, auf das Erforschen der Atemmechanik und auf die Analyse ihrer Arbeitsweise in Bewegung, sondern auf eine Vielzahl von Aspekten wie die folgenden: die

Zeiten der Einatmung, des Atemstillstand und der Ausatmung, durch die Nase atmen, den Bauch aufblähen und dass der Brustkorb sich nicht ausdehnt, oder dass er sich ausdehnt und der Bauch eingezogen wird. Manchmal bezeichnen sie die Atmung als vollständig, ohne zu spezifizieren, fast immer wird gesagt, dass der gesamte Rumpf sich ausdehnen muss.

Es wird auch über verschiedene Formen des pranayama gesprochen, ohne normalerweise auf eine Erklärung der Grundlage der Atempumpe und ihre richtige Betätigungsform zu achten. Es wird darüber gesprochen, durch den Mund zu atmen, um bestimmte katalysatorische Effekte zu erzielen, oder nur durch die Nase, um einen Zustand von euphorischer Energie zu erreichen, etc. oder sich der eigenen Atmung bewusst zu sein, und zur selben Zeit, des Körpers, etc. Genau wie tief und langsam zu atmen, ohne den kleinsten Laut von sich zu geben. Es gibt auch die, welche die Körperhaltung berücksichtigen. Aber trotzdem sprechen sehr wenige über die Analyse der Betätigung der expansiven oder implosiven Bewegung der Atmung, das heißt, die Atemmechanik.

Es herrscht eine große Verwirrung, wenn es ums Lehren der Atmung geht und es gibt keine Wissenschaft, in der es so viel Verwirrung gibt wie in der Wissenschaft der Atmung. Einige lehren es, falsch zu atmen und zeigen eine Form, die sich dem natürlichen und freien Funktionieren der Atemmechanik in ihrer anatomophysiologischen Funktion entgegensetzt. Zwischen den diversen schlechten Methoden, die von einigen Menschen gelehrt werden, findet man die Indikation, den Bauch sehr aufzublähen, bis man einen Ballonbauch bekommt und den Brustkorb nicht auszudehnen, oder den Brustkorb auszudehnen und den ganzen

Bauch einzuziehen, was falsch ist, außer man bezieht sich auf eine bestimmte und isolierte

Technik, um ein spezifisches Ziel zu erreichen, was aber nicht die gewöhnliche 24 Stunden-Atmung ist. Man muss dem Körper die Freiheit geben, die er verdient, frei von zusammengezogenen muskulären Strukturen, welche die freie Bewegung der Atempumpe einschränken.

Die verschiedenen Bereiche, wo die Atmung fundamental ist.

Die Atmung als Katharsis. Hyperventilation, der Körper und das Unbewusste.

Die Hyperoxie, eine erhöhte Dosis von Sauerstoff im Körper, funktioniert wie ein

Katalysator, und verursacht, dass die Traumen, die sich im psychologischen und physischen Unbewussten befinden, ins Bewusstsein gelangen. Jede Zone des Körpers wird wie ein kartographisches emotionales Rätsel betrachtet, das über seine historische Biographie spricht.

Die Therapeuten, die zu Zwecken der Psychotherapie die Atmung für den Prozess der

Katharsis anwenden, wie die Therapien der Holotropen Atmung, der Holorénica- Atmung, Rebirthing, Bioenergie, Vegetotherapie, etc., wenden die Atmung als Mittel zur Katharsis an, sei es über den Weg der Majestät oder über den Weg der Schönheit. Wenn sie über die Majestät erreicht wird, also über das Bewusstsein der negativen Merkmale der Persönlichkeit, des chapapote, ist der Prozess vulkanisch, emotional, offensichtlich, Feuer der Leidenschaft, Zustand des Zusammenziehens, und in diesem Prozess werden psychoemotionale Konflikte befreit, die Traumen, die giftigen Codes, die das Individuum krank machen, ohne ihn das Leben so atmen zu lassen, wie es möchte. Am Ende dieses vulkanischen Prozesses entsteht der Zustand des inneren Friedens oder das ozeanische Gefühl, das Unkraut beseitigt zu haben, das den Diamanten bedeckte. Diese letzte Phase ähnelt der Katharsis, die über die Schönheit erreicht wird.

Der andere Prozess, den man vom Beginn der Arbeitssitzung machen kann, wird über die Schönheit angegangen, das heißt, er konzentriert sich auf die multiplen leuchtenden Facetten des Diamanten, positive Eigenschaften oder Tugenden. In dieser Alchimie wird der Prozess der Katharsis über das Subtile angegangen, wo die Person in einen Zustand von Expansion, Süße, einen bestimmten Grad von Trance oder Ekstase versetzt wird, wo sie den Polyeder der leuchtenden Facetten des Diamanten betrachtet, und von dort aus, von diesem Raum des Schutzes und der Sicherheit, die negativen Merkmale der Persönlichkeit oder chapopote betrachten kann, aber von einem anderen Fokus, der sogar effektiver sein kann.

Beide Prozesse sind verschieden, sogar entgegengesetzt, obwohl sie einige gemeinsame Aspekte haben. Der eine oder andere taucht während des Prozesses, der die Atmung als grundlegendes Instrument einsetzt, auf.

Die beiden Modalitäten können im Prozess der Katharsis erscheinen, obwohl es das vulkanisch-leidenschaftliche der ontischen Dunkelheit ist, das häufiger in Aktion tritt, und mit weniger Häufigkeit das schöne-subtile-leuchtende des Diamanten, im ausgedehnten Zustand des Bewusstseins.

Beide Modalitäten können angewendet werden vom Atmungsexperten, obwohl die Katharsis durch das Licht des Diamanten schwieriger zu stimulieren ist.

Wenn die Person viele Probleme hat und sich erlaubt, zur Katharsis zu gelangen, sollte es ohne Zweifel die vulkanische sein, da man das giftige innere Feuer befreien muss, damit sich in der Schüssel des Vulkans ein Paradies bilden kann .

By |Categories: Uncategorized|Kommentare deaktiviert für DIE ATEMMECHANIK UND DIE LEHRE DER ATMUNG
Menu